1. Sport
  2. Saar-Sport

Braves dürfen kommende Saison in der 2. Basketball-Bundesliga spielen

Braves dürfen kommende Saison in der 2. Basketball-Bundesliga spielen

Homburg. Zwei Monate nach dem Saisonfinale haben die Saar-Pfalz Braves den Klassenverbleib in der 2. Basketball-Bundesliga Pro A endgültig geschafft. Auf Grund eines unwahrscheinlichen Szenarios bei den Auf- und Abstiegsregelungen der 1. und 2. Liga wäre der Abstieg des Tabellenvorletzten noch möglich gewesen

Homburg. Zwei Monate nach dem Saisonfinale haben die Saar-Pfalz Braves den Klassenverbleib in der 2. Basketball-Bundesliga Pro A endgültig geschafft. Auf Grund eines unwahrscheinlichen Szenarios bei den Auf- und Abstiegsregelungen der 1. und 2. Liga wäre der Abstieg des Tabellenvorletzten noch möglich gewesen. Doch wie die Verantwortlichen der Pro A am Wochenende verkündeten, können die Braves in der kommenden Saison in der zweithöchsten Spielklasse antreten.Ob die Saar-Pfälzer ihren Startplatz wahrnehmen, ist auf Grund der angespannten finanziellen Lage allerdings ungewiss. Die vorhandene Etatlücke von 100 000 Euro (die SZ berichtete) sei zwar reduziert, aber noch nicht geschlossen worden. "Nun bleiben noch wenige Wochen oder Tage, um allen Partnern ein weiteres Mal eine veränderte Situation zu erklären und die wirtschaftliche Basis für eine sinnvolle Pro-A-Teilnahme zu prüfen", heißt es in einer Pressemitteilung des Vereins.

Bis zum 30. Juni müssen die Homburger 60 Prozent der im Lizenzantrag aufgeführten Einnahmen nachweisen, damit sie in der Pro A antreten dürfen. hej