| 21:13 Uhr

Borussias Geschichte auf einen Blick

Saarbrücken. Fußball-Oberligist Borussia Neunkirchen hat sein Vereinsarchiv als Dauerleihgabe an das Saarländische Sportarchiv übergeben. Die Clubarchivare Jens Kelm und Tobias Fuchs wollen die einzigartige Sammlung zur Kulturgeschichte des Sports in unserer Region der Öffentlichkeit zugänglich machen

Saarbrücken. Fußball-Oberligist Borussia Neunkirchen hat sein Vereinsarchiv als Dauerleihgabe an das Saarländische Sportarchiv übergeben. Die Clubarchivare Jens Kelm und Tobias Fuchs wollen die einzigartige Sammlung zur Kulturgeschichte des Sports in unserer Region der Öffentlichkeit zugänglich machen. Sie umfasst Akten, Bücher, Festschriften, Plakate, Presseberichte, Zeitschriften und über 1000 Fotos aus der 105-jährigen Clubgeschichte. "Von den bedeutenden Fußballclubs im Saarland ist Neunkirchen der einzige, der sich die Mühe macht, die eigene Geschichte zu bewahren", sagt David Kraus vom Sportarchiv, das in Saarbrücken-Scheidt ansässig ist. Er lobt die Sammlung: "Sie ist mit Sicherheit einzigartig und ein großes Stück Fußballgeschichte des Landes." Kelm hatte 1987 mit dem Aufbau der Sammlung begonnen und sie jahrelang im Keller des Ellenfeldstadions aufbewahrt. "Sicherer als im Sportarchiv könnten unsere Sachen nicht sein", sagt Kelm. Wichtig war ihm und Fuchs, dass das Archiv in Zukunft "für jeden zugänglich ist", sagt Fuchs. red/kip

HintergrundWer alte Sachen über Borussia Neunkirchen hat und diese ins Saarländische Sportarchiv in Scheidt geben möchte, kann sich beim Sportarchiv unter Telefon (06 81) 5 01 19 25 melden. Auch Jens Kelm und Tobias Fuchs nehmen alte Borussen-Zeugnisse entgegen. Sie sind über die Internetseite vereinsarchiv.borussia-neunkirchen.de zu erreichen. kip