Borussia blickt zuversichtlich nach vorne

Neunkirchen. Zuversichtlich blicken die Verantwortlichen des Fußball-Oberligisten Borussia Neunkirchen der am ersten August-Wochenende beginnenden Saison entgegen. "Ein Großteil der Mannschaft trainiert gut. Die Stimmung ist gut", erklärt Trainer Heinz Histing (Foto: Hiegel) zwei Wochen nach dem Trainingsauftakt

Neunkirchen. Zuversichtlich blicken die Verantwortlichen des Fußball-Oberligisten Borussia Neunkirchen der am ersten August-Wochenende beginnenden Saison entgegen. "Ein Großteil der Mannschaft trainiert gut. Die Stimmung ist gut", erklärt Trainer Heinz Histing (Foto: Hiegel) zwei Wochen nach dem Trainingsauftakt. Spielführer Marco Schmit sagt: "Der Trainer ist positiv eingestellt. Er redet viel mit den Spielern. Wir haben viel Spaß. Ich denke, dass wir gut gerüstet sind."

Diese Zuversicht ist nicht ganz selbstverständlich: Denn der Kader ist noch nicht komplett. "Wir haben zur Zeit 30 Spieler für erste und zweite Mannschaft. Wenn wir noch drei bis vier Spieler holen könnten, wäre mir sehr geholfen", erklärt Histing. Vor allem im Sturm drückt der Schuh. "Mit Said Chouaib ist praktisch unser letzter Stürmer gegangen", sagt der Trainer. Chouaib, der in der vergangenen Saison mit 14 Treffer bester Borussen-Torschütze war, folgte Trainer Günter Erhardt zu Ligakonkurrent SV Elversberg II. Für Ersatz sorgte die Borussia mit der Verpflichtung von Isaac Ojigwe. Doch Histing weiß: "Wir können nicht mit einem Stürmer in die Saison gehen." Darüber hinaus hat er in der Vorbereitung mit Ausfällen zu kämpfen. So müssen Hendrick Zuck (Blinddarmdurchbruch) und Thorsten Bruch (Meniskusverletzung) pausieren. Andere Spieler kommen erst oder fahren noch in Urlaub. Ganz nach Plan läuft es also noch nicht. Dennoch bleibt Histing gelassen: "Ich habe keine Panik."

Sportkoordinator Yilamz Ortülü bleibt in Sachen Neuverpflichtungen am Ball. Mit den bisherigen Verpflichtungen ist er zufrieden: "Wir haben den Altersdurchschnitt gesenkt und fast nichts an Qualität verloren." Zu weiteren Planungen sagt er: "Wir suchen grundsätzlich noch auf allen Positionen. Der Spieler, den wir verpflichten, muss uns auch tatsächlich weiterhelfen." Und solche Spieler zu finden, davon ist der Sportkoordinator überzeugt: "Wir lassen uns Zeit. Viele Spieler warten noch auf ein gutes Angebot. Einige werden übrig bleiben. Dann werden die Preise fallen."

Fallende Preise kämen der Borussia entgegen. "Ich muss weiter mit einem engen Budget planen, da erst Lücken aus der Vergangenheit geschlossen werden müssen", sagt Ortülü. Doch auch in Sachen Sponsoren ist er zuversichtlich: "Wir konnten den ein oder anderen Partner hinzugewinnen." In dieser oder kommender Woche werde der neue Trikotsponsor vorgestellt. Und ob die Zuversicht bei der Borussia berechtigt ist, das zeigt sich dann am ersten Spieltag.

Auf einen Blick

Die Personalplanungen von Borussia Neunkirchen:

Zugänge: Mike Biewer (SC Großrosseln), Angelo Dal Col (SV Elversberg II), Julien Lücke (MVV Maastricht), Michael Schubert (FK Pirmasens), Isaac Ojigwe (Viktoria Aschaffenburg), Thomas Wiener (Kickers Offenbach II).

Abgänge: Alexander Bisorca (SVN Zweibrücken), Nasreddine Hammami (F 91 Dudelange/Luxemburg), Holger Klein (SV Röchling Völklingen), Julian Müller (VB Zweibrücken), Valentin Meiser (VfB Hüttigweiler), Kai Hillmann (Union Metert Wasserbillig/Luxemburg), Ralf Hürter (SV Mettlach), Daniel Meisenheimer und Said Chouaib (beide SV Elversberg II). rix

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort