| 00:00 Uhr

Borussen-Vorstand Klein spricht von Rückzug und Nachfolgern

Neunkirchen. Vor dem Derby an diesem Samstag um 14.30 Uhr gegen Saar 05 Saarbrücken steht bei Oberligist Borussia Neunkirchen nicht der Fußball im Vordergrund. Nach dem Rücktritt des Gros des Vorstands stehen die Finanzlücke von etwa 100 000 Euro und die Suche nach einer Vereinsspitze auf der Agenda."Ich werde mich mit zwei, drei Leuten zusammensetzen, mit ihnen bestimmte Punkte abklopfen und in Erfahrung bringen, ob sie einen neuen Vorstand bilden könnten", sagte gestern Horst Klein, einzig verbliebenes Vorstandsmitglied der Borussia. Sebastian Zenner

Die Namen seiner Gesprächspartner will er nicht nennen. Selbst wieder für den Vorstand kandidieren würde Klein nur, "wenn es unbedingt notwendig wäre". Die Zuversicht, Nachfolger zu finden, hat er: "Ich gehe davon aus, dass wir in den nächsten Tagen eine Gruppierung finden werden, die sich zur Verfügung stellt."