1. Sport
  2. Saar-Sport

Bohrmann vermisst in seiner Mannschaft einen Typen wie Grgic

Bohrmann vermisst in seiner Mannschaft einen Typen wie Grgic

An diesem Samstag ist Handball-Zweitligist HG Saarlouis um 19 Uhr beim VfL Bad Schwartau zu Gast. Davor war und ist Aufbauarbeit angesagt: Nach nur einem Punktgewinn aus zwei Spielen, in denen die HG zwischenzeitlich jeweils mit sechs Toren Vorsprung führte, stellt Trainer Jörg Bohrmann fest: "Wir haben keinen schlechten Handball gespielt, aber einige schlechte Entscheidungen getroffen. Da merkt man, dass die Mannschaft noch jung ist."

Bohrmann vermisst derzeit einen echten Leitwolf auf dem Feld. "So einer wie Danijel Grgic, der das Ganze in die Hand nimmt, in den entscheidenden Phasen Ruhe reinbringt und auch mal sagt: So wird es jetzt gemacht", meint Bohrmann. Der frühere HG-Spielmacher Grgic steht am Samstag natürlich nicht zur Verfügung - auch fehlen Abwehrchef Philipp Kessler (Schulterverletzung) und Neuzugang Marcel Engels (Aufbautraining). Dennoch will Bohrmann die über 700 Kilometer lange Reise in Deutschlands Norden angriffslustig angehen: "Wir wollen schon was mitnehmen. Meine Mannschaft hat das Potenzial, auch bei so einem Gegner mitzuhalten."