1. Sport
  2. Saar-Sport

Boateng kehrt zurück in die Startelf

Boateng kehrt zurück in die Startelf

Kapitän Philipp Lahm , David Alaba und Mats Hummels haben sich vor dem heutigen Bundesliga-Spitzenspiel des FC Bayern gegen Hertha BSC (20 Uhr) zurückgemeldet. "Sie haben trainiert, sie sind bereit", sagte Trainer Carlo Ancelotti gestern. Bei den zuletzt kranken Lahm und Alaba ließ der Italiener einen Einsatz in der Startelf offen. Hummels wird dagegen erst einmal auf der Bank sitzen, denn an der Seite von Javi Martínez feiert Weltmeister Jérôme Boateng seine Startelf-Rückkehr.

"Boateng ist in einer guten Verfassung, er hat sehr gut trainiert in den letzten Tagen. Er beginnt", verriet Ancelotti. Der "Fußballer des Jahres" hatte gegen Ingolstadt (3:1) nach über zwei Monaten Verletzungspause in der Schlussphase wieder gespielt.

Bei Arjen Robben , der am 5. März beim 0:0 gegen Dortmund sein letztes Liga-Spiel für Bayern bestritt und sich im ersten Test der neuen Runde wieder verletzte, sieht Ancelotti die Chance für einen Einsatz. "In der zweiten Halbzeit kann er spielen. 30 oder 45 Minuten", sagte Ancelotti, der vom Saisonstart der Hertha "überrascht" ist. Die Berliner gehen das Spitzenspiel forsch an, das Team will mindestens einen Punkt entführen. "Gegen die Bayern reicht es nicht, gut zu spielen. Wir müssen effektiv sein", sagte Trainer Pal Dardai, der auf Vladimir Darida, Salomon Kalou, John Anthony Brooks und Ondrej Duda verzichten muss. Vom Status als Jäger möchte Dardai nichts hören: "Bitte langsam damit. Wir können uns nicht mit den Bayern vergleichen".