Boateng fehlt den Bayern in Liverpool

Champions League : Boateng fehlt, Comans Einsatz noch fraglich

Der FC Bayern ist ohne den kranken Jérôme Boateng, aber mit dem angeschlagenen Kingsley Coman zum Champions-League-Knaller gegen den FC Liverpool gereist. Abwehrspieler Boateng muss im Achtelfinal-Hinspiel am heutigen Dienstag (21 Uhr/Sky) wegen eines Magen-Darm-Infekts passen.

Franck Ribéry fehlte am Montag ebenfalls beim Abflug des deutschen Fußball-Rekordmeisters in die englische Hafenstadt, doch nach der Geburt seines fünften Kindes reiste der 35-Jährige im Laufe des Tages nach.

Drei Wochen vor dem Rückspiel am 13. März in München äußerte Präsident Uli Hoeneß für das Hinspiel im legendären Stadion an der Anfield Road einen Ergebnis-Wunsch. „Wenn wir unentschieden spielen würden, wäre das wunderbar“, sagte Hoeneß. Sportdirektor Hasan Salihamidzic hofft, dass nach wiederholten Mängeln die Defensive stabil auftritt: „Für mich ist wichtig, dass unsere Mannschaft die Höchstleistung bringt.“

Beim Abschlusstraining am Montag war der lädierte Coman dabei. Der 22 Jahre alte Franzose hatte sich am Freitagabend beim 3:2 in der Bundesliga beim FC Augsburg am linken Fuß verletzt. Sein Mitwirken bleibt ungewiss. Durch den Ausfall von Boateng haben sich mögliche Gedankenspiele in der Innenverteidigung erledigt. Niklas Süle und Mats Hummels sollen als letzte Instanz vor Torhüter und Kapitän Manuel Neuer die Vollgas-Angriffe von Mohamed Salah, Sadio Mané und Roberto Firmino aufhalten.

Mehr von Saarbrücker Zeitung