Björn Otto krönt sein Traumjahr und überspringt 6,01 Meter

Björn Otto krönt sein Traumjahr und überspringt 6,01 Meter

Aachen. Mit einem strahlenden Lachen hielt sich Björn Otto an der Tafel fest, auf der die Zahlen 06 und 01 zu sehen waren. 6,01 Meter - die weltweit beste Stabhochsprung-Leistung im Olympia-Jahr. Die Flugschau des 34-Jährigen versetzte 5000 in Aachen am späten Mittwochabend auf dem Katschhof der alten Kaiserstadt in Euphorie

Aachen. Mit einem strahlenden Lachen hielt sich Björn Otto an der Tafel fest, auf der die Zahlen 06 und 01 zu sehen waren. 6,01 Meter - die weltweit beste Stabhochsprung-Leistung im Olympia-Jahr. Die Flugschau des 34-Jährigen versetzte 5000 in Aachen am späten Mittwochabend auf dem Katschhof der alten Kaiserstadt in Euphorie. Der Star des Abends verbesserte den deutschen Rekord von Tim Lobinger vom 24. August 1997 um einen Zentimeter.

"Die Atmosphäre ist einzigartig, das Publikum so nah dran wie sonst nirgendwo. Das puscht uns Springer", sagte der Athlet von der LAV Bayer Uerdingen/Dormagen. Der Olympia-Zweite von London ist nach Lobinger und Danny Ecker, der seine sechs Meter in der Halle erzielte, der dritte Deutsche, der diese Höhe meisterte. Im zweiten Versuch katapultierte sich Otto, der 2013 eine Pilotenausbildung beginnen will, in einen elitären Kreis. Er ist der erst 18. Springer der Welt, der sechs Meter schaffte. Den Weltrekord hält seit 18 Jahren der legendäre Ukrainer Sergej Bubka mit 6,14 Metern.

Wenn die Saison vorbei ist, will sich Otto für seine Leistungen belohnen und mit einem Freund zum Gleitschirmfliegen in die Alpen reisen. Die Höhen haben es ihm angetan. Schon in London, als ihm der Franzose Renaud Lavillenie mit 5,97 Metern Gold noch entriss, kündigte er für 2012 den "Sechser" an. Nun machte er sein Vorhaben wahr. dpa

Foto: Birkenstock/dapd

Mehr von Saarbrücker Zeitung