Bitteres Karriere-Ende für Eiskunstlauf-Star Pluschenko

Sotschi · Der russische Eiskunstlauf-Star Jewgeni Pluschenko musste gestern bei den Winterspielen in Sotschi wegen einer Rückenverletzung auf den Start im Kurzprogramm der Herren verzichten. Der 31-Jährige verletzte sich beim Warmlaufen bei der Landung eines dreifachen Axels.

Damit platzte der Traum von der fünften Olympia-Medaille. Pluschenko erklärte: "Das ist mein Karriere-Ende." Am Sonntag hatte er Russland zu Gold im Team-Wettbewerb geführt.

Pluschenko hat eine schwere Zeit hinter sich mit vielen Rückenoperationen. 2013 wurde ihm eine künstliche Bandscheibe eingesetzt. Trotz 13 Operationen in seiner Karriere wollte er bei den Spielen in seiner Heimat dabei sein. Immerhin reichte es mit der Mannschaft zu seinem zweiten Olympiasieg nach Gold in der Einzelkonkurrenz 2006. Zudem holte er 2002 und 2010 Silber. Mit fünf Medaillen wäre er als Rekordhalter in die olympische Geschichte eingegangen.