| 20:30 Uhr

Badminton
Seidel, Käsbauer und Herttrich peilen Medaille an

Kopenhagen. Bischmisheimer spielen bei Team-EM in Kopenhagen. sid

Die deutschen Badminton-Asse peilen bei der Team-EM in Kopenhagen ihr fünftes Podium nacheinander an. „Trotz einiger angeschlagener Spieler wollen wir versuchen, erneut eine Medaille zu gewinnen“, sagt Bundestrainer Detlef Poste vor dem am heutigen Mittwoch beginnenden Turnier in Dänemark. Seit 2011 hat die Auswahl des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV) stets das Halbfinale erreicht, 2013 gewann sie im russischen Ramenskoje sogar den Titel.


In Kopenhagen trifft das Team um Marvin Seidel, Peter Käsbauer und Isabel Herttrich vom Spitzenreiter der Badminton-Bundesliga, dem 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim, in der Gruppe 2 auf Irland (Mittwoch), Russland (Donnerstag) und England (Freitag/alle Spiele beginnen um 14 Uhr). Platz zwei reicht zum Einzug ins Halbfinale und bereits zum Gewinn der Bronzemedaille. Ein Spiel um den dritten Platz wird bei der Team-EM nicht ausgetragen. „Gegen England und Russland sind wir auf dem Papier nicht die Favoriten, aber mit einer sehr guten Leistung können wir es schaffen“, sagt Poste.

Gespielt werden in Kopenhagen pro Begegnung ein Herreneinzel, ein Dameneinzel, ein Herrendoppel, ein Damendoppel und ein Mixed. Titelverteidiger und Top-Favorit ist vor eigenem Publikum Rekordchampion Dänemark. Die Skandinavier haben den Titel seit 1996 zehn Mal gewonnen, die Serie hatte nur Deutschland im Jahr 2013 unterbrochen.