| 21:52 Uhr

Badminton-Bundesliga
Bischmisheim trifft im Halbfinale auf Titelverteidiger

Saarbrücken. Der TSV Trittau und Titelverteidiger TV Refrath sind dem 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim und dem 1. BC Beuel ins Final Four um die deutsche Mannschaftsmeisterschaft im Badminton gefolgt. Dieses findet am 5. und 6. Mai in der Saarbrücker Joachim-Deckarm-Halle statt.

Der TSV Trittau und Titelverteidiger TV Refrath sind dem 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim und dem 1. BC Beuel ins Final Four um die deutsche Mannschaftsmeisterschaft im Badminton gefolgt. Dieses findet am 5. und 6. Mai in der Saarbrücker Joachim-Deckarm-Halle statt.


Während sich Vizemeister Bischmisheim und die Bonner als Tabellenerster und -zweiter nach der regulären Saison direkt qualifiziert hatten, lösten Trittau und Refrath das Ticket für das Final Four im Viertelfinale. Trittau gewann gegen den SC Lüdinghausen mit 4:2, der TV Refrath gegen den 1. BV Mülheim mit 4:1. Beim Final Four kommt es damit in den Halbfinals zum Aufeinandertreffen zwischen Bischmisheim und dem TV Refrath – der Neuauflage des DM-Endspiels von 2017 – sowie zum Duell zwischen dem 1. BC Beuel und dem TSV Trittau.

Während Gastgeber Bischmisheim seinen achten DM-Titel in der Vereinsgeschichte nach 2006, 2007, 2008, 2009 und 2010 sowie 2015 und 2016 gewinnen könnte, hat Beuel die Chance zum vierten Mal nach 1981, 1982 und 2005. Für Refrath wäre es der zweite Triumph nach 2017, für Trittau wäre es eine Premiere.