Billard: BC Elversberg will im Europapokal für Furore sorgen

Billard: BC Elversberg will im Europapokal für Furore sorgen

Elversberg. Mit sechs Meistertiteln nach dem Millennium sind die Queue-Spezialisten des BC Elversberg die erfolgreichste deutsche Dreiband-Billard-Mannschaft im noch jungen Jahrtausend

Elversberg. Mit sechs Meistertiteln nach dem Millennium sind die Queue-Spezialisten des BC Elversberg die erfolgreichste deutsche Dreiband-Billard-Mannschaft im noch jungen Jahrtausend. Obwohl sie in der abgelaufenen Spielzeit nur den zweiten Platz hinter Essen Horster-Eck erringen konnten, sind sie auf Grund der Meisterschaft 2009/2010 für den Europapokal an diesem Wochenende in Matosijnhos (Portugal) qualifiziert.Die Saarländer befinden sich in einer Gruppe mit dem Gastgeber Leixöes Sport Clube und Ondokuzmayis Universitesi Spor Kulubu (Türkei). Der BCZ Billard Club Zürich hat auf Grund der teuren Anreisekosten wegen der Osterfeiertage kurzfristig abgesagt. "In unserer Gruppe sind die Portugiesen klarer Favorit. Auch die türkische Mannschaft schätze ich stark ein, die sind von Geburt an gute Billard-Spieler", erwartet BC-Spieler und Präsident Klaus Bosel eine schwierige Gruppe. Für die Elversberger werden Jef Philipoom, Johann Schirmbrand, Klaus Bosel und Volker Marx an den Start gehen.

Neben diesem Turnier werden vier weitere ausgetragen, der jeweilige Sieger qualifiziert sich für die Endrunde in Straßburg. In der Endrunde war der BC voriges Jahr. "Da wir diese Saison den Meistertitel verpasst haben, wird es dieses Jahr unser vorerst letzter Auftritt in Europa sein. Da würden wir natürlich gern noch einmal in die Endrunde kommen", hofft Bosel trotz starker Konkurrenz auf ein erfolgreiches Abschneiden in Portugal. hej

Mehr von Saarbrücker Zeitung