| 00:00 Uhr

Biathlon-WM: Deutsche Frauen-Staffel gewinnt Goldmedaille

Kontiolahti. Die deutsche Frauen-Staffel hat bei der Biathlon-Weltmeisterschaft in Kontiolahti die Goldmedaille geholt. Franziska Hildebrand, Franziska Preuß, Vanessa Hinz und Laura Dahlmeier setzten sich am Freitag über 4x6 Kilometer vor Frankreich und Italien durch. Agentur

Das Quartett leistete sich sechs Nachlader, hatte am Ende aber 1:00,3 Minuten Vorsprung. Nach Gold für Erik Lesser und Silber für Dahlmeier in der Verfolgung ist es die dritte Medaille für Deutschland bei der WM in Finnland.

Startläuferin Hildebrand wechselte nach zwei Nachladern als Sechste auf Preuß. Preuß konnte in ihrem ersten WM-Staffelrennen aufholen und schickte Hinz als Dritte ins Rennen . Die WM-Debütantin brachte ihre Mannschaft mit 30 Sekunden klar in Front. Schlussläuferin Dahlmeier stellte den souveränen Sieg ohne Fehlschuss sicher.

Die Männer-Staffel will an diesem Samstag (16.30 Uhr/ARD und Eurosport) ebenfalls Gold holen. Für das Rennen über die 4x7,5 Kilometer wurden Erik Lesser, Daniel Böhm, Arnd Peiffer und Simon Schempp nominiert. Damit muss wie erwartet Benedikt Doll pausieren, der in Kontiolahti in allen Rennen zum Einsatz gekommen war. Norwegen ist Favorit. Das deutsche Quartett, das in der Besetzung antritt, die in Sotschi Olympia-Silber gewann, hat dem Titelverteidiger um Rekordweltmeister Ole Einar Bjørndalen , der den fünften Staffel-Titel in Serie anstrebt, den Kampf angesagt. Lesser sagte: "Wir sind Minimum ein Medaillenkandidat. Gold in der Staffel könnte schon drin sein."

An diesem Sonntag stehen die Massenstart-Rennen bei Frauen und Männern auf dem WM-Programm (13.30 und 16.15 Uhr/ARD und Eurosport).