Biathlon: Deutsche fahren weiter hinterher

Oslo · Biathlon: Deutsche fahren weiter hinterher Im letzten Sprintrennen des Jahres haben die deutschen Biathleten am Schießstand in Oslo eine Topplatzierung verspielt. Arnd Peiffer, Simon Schempp, Erik Lesser und Benedikt Doll leisteten sich beim ersten Saisonsieg des slowenischen Ex-Weltmeisters Jakov Fak (1 Fehler) jeweils zwei Strafrunden.

Zweiter wurde Jewgeni Garanitschew (Russland/0) vor Björn Ferry (Schweden/0). Zuvor hatte auch Andrea Henkel eine vordere Platzierung verpasst. Die 36-Jährige aus Großbreitenbach kam 1:45 Minuten hinter Siegerin Darja Domratschewa ins Ziel. Zweite wurde Lokalmatadorin Tora Berger (Norwegen/0) vor Susan Dunklee(USA/0).

Skispringen: Freund mit Bestweite in Quali

Skispringer Severin Freund hat auch an der letzten Weltcup-Station seine Form unterstrichen. Der Skiflug-Weltmeister zeigte im slowenischen Planica mit 129 Metern gestern den weitesten Sprung der Qualifikation. Fünf Deutsche schafften den Sprung in den Wettkampf heute (15.15 Uhr/ZDF und Eurosport). Neben den automatisch qualifizierten Freund und Andreas Wellinger kamen auch Richard Freitag, Andreas Wank und Marinus Kraus weiter.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort