Bezirksligist Walsheim schmeißt Einöd aus dem Saarlandpokal

Bezirksligist Walsheim schmeißt Einöd aus dem Saarlandpokal

Walsheim. Die Fußballer der Sportfreunde Walsheim sind sehr gut aus den Startlöchern gekommen. In der Bezirksliga Homburg gab es für die Elf des neuen Trainers Dirk Darsow ein 4:0 bei der SG Hassel, ein 1:2 gegen den SC Blieskastel-Lautzkirchen, ein 7:0 bei der SpVgg. Einöd-Ingweiler II und ein 3:1 gegen die DJK Ballweiler-Wecklingen II

Walsheim. Die Fußballer der Sportfreunde Walsheim sind sehr gut aus den Startlöchern gekommen. In der Bezirksliga Homburg gab es für die Elf des neuen Trainers Dirk Darsow ein 4:0 bei der SG Hassel, ein 1:2 gegen den SC Blieskastel-Lautzkirchen, ein 7:0 bei der SpVgg. Einöd-Ingweiler II und ein 3:1 gegen die DJK Ballweiler-Wecklingen II. Damit stehen die Walsheimer nach vier Spieltagen mit neun Punkten hinter dem SV Wolfersheim (zehn Zähler) auf Rang zwei.Und auch im Saarlandpokal haben die Sportfreunde am vergangenen Dienstag durch den 3:2-Heimsieg nach Verlängerung gegen den Verbandsligisten SpVgg. Einöd-Ingweiler für Furore gesorgt. "Wir hatten in der regulären Spielzeit zwei Mal in Rückstand gelegen und erst kurz vor dem Schlusspfiff das 2:2 erzielt. In der Verlängerung hatten wir dann überraschenderweise mehr als der Verbandsligist zuzulegen und haben verdient mit 3:2 gewonnen. Das war eine klasse Leistung unserer Mannschaft", freute sich der Walsheimer Vorsitzende Pirmin Langenbahn. Ob das Pokalspiel die letzte Partie auf dem Walsheimer Hartplatz war, steht noch nicht fest. Demnächst wird an gleicher Stelle ein neuer Kunstrasenplatz gebaut.

An diesem Sonntag müssen die Sportfreunde sowieso auswärts antreten und treffen um 15 Uhr auf den Tabellenfünften SV Kirrberg. Die Kirrberger sind zu Hause und Walsheim auswärts noch jeweils verlustpunktfrei. "Deswegen erwarte ich ein interessantes und äußerst kampfbetontes Spiel. Wir können in Bestbesetzung antreten", meint Langenbahn. sho

sfwalsheim.de.tl

Mehr von Saarbrücker Zeitung