1. Sport
  2. Saar-Sport

Bezirksliga Neunkirchen: Von weiten Reisen was mitbringen

Bezirksliga Neunkirchen: Von weiten Reisen was mitbringen

Kleinottweiler. Gleich am ersten Spieltag dürfen der ASV Kleinottweiler (beim SV Illingen, 17 Uhr) und der SV Altstadt (beim SV Dirmingen) erfahren, welche flächenmäßigen Ausmaße die neue Bezirksliga Neunkirchen hat

Kleinottweiler. Gleich am ersten Spieltag dürfen der ASV Kleinottweiler (beim SV Illingen, 17 Uhr) und der SV Altstadt (beim SV Dirmingen) erfahren, welche flächenmäßigen Ausmaße die neue Bezirksliga Neunkirchen hat. Und auch die anderen drei Starter aus dem Saarpfalz-Kreis haben es in der ersten Runde mit unbekannten Gegnern zu tun, dürfen aber auf eigenem Platz in die neue Klasse einsteigen. Der FV Oberbexbach genießt erstmals auf dem neuen Rasen am Süßhübel Heimrecht und empfängt den SV Landsweiler/Lebach, der SV Kirkel darf sich mit dem SV Merchweiler auseinander setzen und der SV Bexbach empfängt erstmals unter Peter Klose die Zweite des FC Hertha Wiesbach. Stellvertretend für alle fünf Trainer könnte Goran Jurisic vom ASV sprechen: "Ich kenne die Gegner nicht, deshalb kann ich kein Saisonziel formulieren. In der alten Bezirksliga Ost war dies eher möglich. Ich werde aber nicht sagen, wir wollen hier Zehnter werden. Wir wollen oben angreifen". Da wären ein oder drei Punkte aus Illingen das richtige Souvenir. hfr