| 21:56 Uhr

Motorsport
Bernhard rast zum Rekord auf der Nordschleife

Nürburg. Der zweimalige Le-Mans-Sieger und Langstreckenweltmeister Timo Bernhard aus Homburg hat den 35 Jahre alten Streckenrekord in der sogenannten „Grünen Hölle“ auf der Nordschleife des Nürburgrings gebrochen.

In einem Porsche bewältigte er die fast 21 Kilometer lange Runde in 5:19,55 Minuten. Damit war Bernhard im Schnitt mit rund 234 km/h unterwegs – fast eine Minute schneller als Stefan Bellof, der die Strecke Ende Mai 1983 in 6:11,13 Minuten absolvierte.


Die Piste der 20,8 Kilometer langen Nordschleife war in den vergangenen Jahren verbessert und sicherer gemacht worden. „Uns ist klar, dass es kein Vergleich ist zu einer Runde unter Rennbedingungen“, sagte Porsche-Einsatzleiter Andreas Seidl zu dem neuen Rekord.