Benjamin Kessel verlässt 1. FC Saarbrücken, geht zu Eintracht Braunschweig

Rückkehr zu Eintracht Braunschweig : Kessel verlässt den FCS

Gerüchte gab es schon, jetzt ist es fix: Der Königstransfer verlässt den FCS.

An diesem Montag um 15 Uhr startet Fußball-Regionalligist 1. FC Saarbrücken in die Vorbereitung auf die Restrunde, die dann Mitte Februar mit dem Spiel bei Eintracht Stadtallendorf beginnen wird. Nicht mit dabei sein wird Abwehrspieler Benjamin Kessel, der zu Eintracht Braunschweig zurückgekehrt ist. Der 31-Jährige trug bereits zwischen 2010 und 2015 das Trikot der Eintracht. Wir fahren ihn nicht nach Braunschweig und zahlen auch noch das Spritgeld", sagt FCS-Sportdirektor Marcus Mann zu den wirschaftlichen Rahmenbedingungen des Transfers, über die die Vereine natürlich Stillschweigen vereinbart haben, "wir sind einstimmig der Meinung, dass wir ihn ohne Neuzugang ersetzen können, werden die Augen aber offen halten." Kessel war im vergangenen Sommer als Königstransfer vom 1. FC Kaiserslautern zum FCS gekommen. Die Saarbrücker haben als Tabellenzweiter derzeit fünf Punkte Rückstand auf Spitzenreiter SV Waldhof Mannheim.

(cor)
Mehr von Saarbrücker Zeitung