1. Sport
  2. Saar-Sport

Benjamin Becker ist wieder im Daviscup-Team

Benjamin Becker ist wieder im Daviscup-Team

Berlin. Eine Absagenflut hat die Außenseiterchancen des deutschen Daviscup-Teams beim Erstrundenspiel in Frankreich geschmälert. Neben Thomas Haas fehlen vom 5. bis 7. März in Toulon auch Philipp Petzschner und Mischa Zverev

Berlin. Eine Absagenflut hat die Außenseiterchancen des deutschen Daviscup-Teams beim Erstrundenspiel in Frankreich geschmälert. Neben Thomas Haas fehlen vom 5. bis 7. März in Toulon auch Philipp Petzschner und Mischa Zverev. Damit führt erneut Philipp Kohlschreiber die Auswahl an, in die Teamchef Patrik Kühnen gestern Rückkehrer Benjamin Becker, Debütant Simon Greul und Doppel-Spezialist Christopher Kas berief.Kühnen zeigte sich enttäuscht über die Absagen. "Für mich war es als Spieler und Kapitän immer das Größte, im Daviscup für Deutschland zu spielen. Aber wenn Spieler ihre persönlichen Pläne vorziehen, muss ich das auch akzeptieren", sagte Kühnen.Neben Kohlschreiber dürfte der wiedererstarkte Becker im Einzel antreten. Der Weltranglisten-40. aus Orscholz war vor drei Jahren gegen Kroatien dabei, blieb damals neben Haas ohne Sieg. Greul ist derzeit die Nummer 62 in der Welt, Kas durfte vor einem Jahr gegen Österreich erstmals Daviscup-Atmosphäre schnuppern. Für die Franzosen spielen Jo-Wilfried Tsonga, Gael Monfils, Michael Llodra und Julien Benneteau. dpa