Becker trotzt in New York dem heißen Wetter

New York. Die deutschen Profis werden bei den tropischen Tennis-Tagen von New York allmählich warm. Gestern entledigte sich bei den US Open gleich ein Quintett mit Bravour seiner Auftakt-Aufgaben: Sabine Lisicki, Julia Görges, Andrea Petkovic, Benjamin Becker und Philipp Petzschner folgten dem zum Auftakt erfolgreichen Andreas Beck

 Benni Becker spielte sich ohne Probleme in Runde zwei. Foto: dpa

Benni Becker spielte sich ohne Probleme in Runde zwei. Foto: dpa

 Benni Becker spielte sich ohne Probleme in Runde zwei. Foto: dpa

Benni Becker spielte sich ohne Probleme in Runde zwei. Foto: dpa

New York. Die deutschen Profis werden bei den tropischen Tennis-Tagen von New York allmählich warm. Gestern entledigte sich bei den US Open gleich ein Quintett mit Bravour seiner Auftakt-Aufgaben: Sabine Lisicki, Julia Görges, Andrea Petkovic, Benjamin Becker und Philipp Petzschner folgten dem zum Auftakt erfolgreichen Andreas Beck.Becker absolvierte bei Temperaturen von mehr als 35 Grad eine erfolgreiche Hitzeschlacht im deutschen Erstrunden-Duell gegen Daniel Brands. Der 29 Jahre alte Orscholzer besiegte nach 2:17 Stunden seinen Landsmann mit 7:6 (7:1), 7:6 (7:5), 6:4. In Runde zwei trifft Becker auf den Spanier David Ferrer treffen, der an Nummer zehn gesetzt ist.Als Lisicki und Petkovic am Abend unter Fluchtlicht nachzogen, zeigte das Thermometer immer noch 30 Grad an. Dennoch lief Petkovic gegen Nadja Petrowa aus Russland richtig heiß. Die 22-Jährige lag mit 6:2, 4:2 vorn, gab den zweiten Satz dennoch mit 4:6 ab. Umso größer war die Freude, als sie nach 2:32 Stunden gegen die Nummer 17 der Setzliste ihren ersten Matchball zum 7:6 nutzen konnte. "Das war mein bestes Match des Jahres", freute sich Petkovic. In beeindruckendem Tempo meldete sich Sabine Lisicki zurück. Nach 47 Minuten und einer 6:1, 6:0-Lektion für Coco Vandeweghe aus den USA durfte Lisicki schon wieder vom Platz. "Dass es so glatt geht, hätte ich nicht gedacht", sagte die 20-Jährige erfreut. Wegen einer Knöchelverletzung konnte sie viereinhalb Monate nicht spielen. dpa

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort