Tennis: Becker neuer Kopf der deutschen Tennisherren?

Tennis : Becker neuer Kopf der deutschen Tennisherren?

Das Gesicht des deutschen Tennis ist Boris Becker seit seinem 17. Lebensjahr – nun wird er auch dessen Kopf. Der dreimalige Wimbledonsieger soll im Deutschen Tennis-Bund (DTB) die Verantwortung für die Herren übernehmen. Als sogenannter „Head of Tennis“ wäre der 49-Jährige auch Davis-Cup-Teamchef Michael Kohlmann übergeordnet. Das berichteten am Montag mehrere Medien. Für morgen ist eine Pressekonferenz mit Becker angesetzt. Die bisherige Fed-Cup-Teamchefin Barbara Rittner soll künftig bei den Damen die gleiche Funktion ausfüllen.

Becker hatte bis zum Ende der vorigen Saison drei Jahre lang als Trainer von Novak Djokovic gearbeitet. Der Serbe hielt nach dem erstmaligen Gewinn der French Open im Juni 2016 alle vier Grand-Slam-Titel und war die unangefochtene Nummer eins. Mit seiner Arbeit für Djokovic hatte sich Becker wieder enormen Respekt im Tennis erworben. Danach war Becker als Kommentator für den TV-Sender Eurosport tätig, in Wimbledon arbeitete er wie seit vielen Jahren für die BBC. Bereits im Februar hatte der Leimener von einem Interesse des deutschen Verbandes berichtet.

Mehr von Saarbrücker Zeitung