Beachtennis Schnuppertraining

Beachtennis : Ford Steinrausch lässt am Beach- Tennis schnuppern

(ros) Akrobatische Hechtsprünge im weichen Sand, flotte Ballwechsel in der Luft, dazu satte Reggae-Beats bei lockerer Strand-Atmosphäre. Beachtennis ist spektakulär, mega-in und absolut cool. Die Duelle bei den Beachtennis Open in Saarlouis begeisterten im August hunderte Zuschauer – und weckten Interesse.

„Ist das schwer? Bekomme ich das auch hin?“, waren häufig gestellte Fragen an den TSV Ford Steinrausch. Dass Beachtennis keine Hexerei ist, will der Saarlouis-Open-Mitausrichter an diesem Samstag zwischen 14 und 18 Uhr auf seinen Beachtennis-Plätzen (neben Kid’s World) zeigen.

„Jeder kann Beachtennis spielen. Es ist total leicht zu erlernen“, verspricht Judith Ehl, die das Schnuppertraining leiten wird. Erst kürzlich schmetterte sich die 28 Jahre alte Überherrnerin mit Schwester Ariane beim Weltcup-Turnier in Ladenburg auf einen Bronze-Rang – und in die Top 400 weltweit. Beachtennis begeistert die eingefleischte Tennisspielerin schon länger. Vor zwei Jahren änderte Ehl dann den Fokus. Seitdem nimmt sie für die TF Oppen seltener an Tennisturnieren teil und hechtet dafür öfter für den TV Griesborn mit dem Paddle durch den tiefen Sand – mit großem Erfolg. Genauso wichtig wie Punkte und Siege ist der Nummer neun der deutschen Beachtennis-Rangliste aber weiterhin der Fun-Faktor.