Bayern im Achtelfinale, Gladbach zu zehnt 1:1 gegen Celtic Glasgow

Bayern im Achtelfinale, Gladbach zu zehnt 1:1 gegen Celtic Glasgow

Der herausragende Torjäger Robert Lewandowski hat den FC Bayern München ins Achtelfinale der Champions League geführt. Bei der Rückkehr von Stürmerkollege Arjen Robben nach Eindhoven sorgte der polnische Fußball-Nationalspieler gestern Abend mit zwei Toren im Alleingang für den 2:1 (1:1)-Sieg der Münchner bei der PSV. Mit neun Punkten sind die Bayern schon zwei Spieltage vor Schluss nicht mehr von einem der ersten beiden Plätze zu verdrängen. Zugleich winkt zum Abschluss der Gruppenphase noch das Endspiel um Platz eins gegen Vorjahresfinalist Atlético Madrid . Lewandowski war nicht nur wegen seiner Champions-League-Tore Nummer 35 und 36 der überragende Mann auf dem Feld (34. und 74. Minute), bei drei weiteren Aluminiumtreffern hatte er zudem Pech.

Borussia Mönchengladbach muss dagegen um den Verbleib im internationalen Geschäft bangen. Der Bundesliga-Elfte kam zwei Wochen nach dem 2:0-Erfolg bei Celtic Glasgow im Rückspiel gegen die Schotten nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus. Lars Stindl (32.) erzielte den Treffer für die Gastgeber. Nach Julian Korbs Roter Karte (75.) allerdings eine Viertelstunde lang in Unterzahl auskommen mussten. Moussa Dembelé (76.) glich per Foulelfmeter aus.

Mehr von Saarbrücker Zeitung