1. Sport
  2. Saar-Sport

Bayer Leverkusen trifft sich mit de Bruyne

Bayer Leverkusen trifft sich mit de Bruyne

Bayern I: Rafinha verlängert bis 2017 Außenverteidiger Rafinha hat seinen Vertrag beim Fußball-Bundesligisten FC Bayern München um drei Jahre bis 2017 verlängert. Das teilte der deutsche Rekordmeister gestern via Twitter mit.

Der Kontrakt des Brasilianers lief noch bis Ende der aktuellen Saison. Der 28 Jahre alte frühere Schalker war im Sommer 2011 vom FC Genua zum FC Bayern gewechselt. In dieser Spielzeit eroberte er sich einen Stammplatz. Auch beim 3:0-Halbfinalsieg über Guangzhou Evergrande bei der Club-WM in Marokko stand er in der Startformation.

Bayern II: Rückkehr von Robben offen

Die Rückkehr von Arjen Robben ins Training des Fußball-Bundesligisten Bayern München ist nach wie vor offen. Er werde zwar ins Trainingslager nach Katar im Januar mitfliegen, "dort aber nur individuelles Training machen können", sagte der 29 Jahre alte Niederländer gestern. Zwei Wochen nach der üblen Attacke von Augsburgs Torwart Marwin Hitz im Pokal-Achtelfinale, bei der sich Robben eine tiefe Risswunde am Knie zugezogen hatte, kann der Bayern-Profi immer noch kein Lauftraining absolvieren.

Bayer Leverkusen trifft sich mit de Bruyne

Bayer Leverkusen hat die Bemühungen um eine Verpflichtung des belgischen Fußball-Nationalspielers Kevin de Bruyne intensiviert. Laut Medienberichten hätten sich Verantwortliche des Bundesliga-Zweiten am Montag mit dem offensiven Mittelfeldakteur vom FC Chelsea und dessen Berater Patrick de Koster getroffen. "Klar ist, dass Bayer an dem Spieler interessiert ist, aber von Verhandlungen zu sprechen, würde zu weit führen", sagte Leverkusens Pressesprecher Dirk Mesch. Der Werksclub würde de Bruyne gern in der Winterpause verpflichten, ist aber nicht der einzige Interessent.

Verbeek bestätigt Interesse an Kirchhoff

Der abstiegsbedrohte Fußball-Bundesligist 1. FC Nürnberg hofft auf die Unterstützung von Bayern München. Club-Trainer Gertjan Verbeek bestätigte gestern das Interesse an Defensivspieler Jan Kirchhoff vom Triple-Gewinner. "Das ist ein Name, der auf unserer Liste steht", sagte der Niederländer vor der Partie der noch sieglosen Nürnberger am Samstag (18.30 Uhr) gegen Schalke. Kirchhoff war im Sommer von Mainz 05 zum FC Bayern gewechselt, kam bisher aber nicht über eine Reservistenrolle hinaus.