1. Sport
  2. Saar-Sport

Basketballer der Saar-Pfalz Braves auf Auswärtstournee

Basketballer der Saar-Pfalz Braves auf Auswärtstournee

Homburg. Nach dem knappen 88:87-Erfolg unter der Woche im DBB-Pokal beim TSV Tröster Breitengüßbach greifen die Saar-Pfalz Braves wieder in der 2. Basketball-Bundesliga (Pro A) an. An diesem Sonntag, 17 Uhr, gastieren sie beim USC Heidelberg

Homburg. Nach dem knappen 88:87-Erfolg unter der Woche im DBB-Pokal beim TSV Tröster Breitengüßbach greifen die Saar-Pfalz Braves wieder in der 2. Basketball-Bundesliga (Pro A) an. An diesem Sonntag, 17 Uhr, gastieren sie beim USC Heidelberg.Nach drei Siegen in Folge will die Mannschaft von Trainer Nenad Josipovic auch zum Auftakt ihrer Auswärtstournee (in Heidelberg, Cuxhaven und Osnabrück) in der Erfolgsspur bleiben. "Wir schauen nur von Spiel zu Spiel. Die Liga ist dieses Jahr sehr ausgeglichen. Jeder kann jeden bis auf Tabellenführer Bayreuth schlagen", versucht Josipovic, die langsam aufkommende Euphorie im Keim zu ersticken. Die Spieler sollten nicht träumen, sondern den Fokus auf die kommenden Aufgaben richten. "Heidelberg macht immer sehr viel Punkte, deswegen müssen wir vor allem in der Defensive gut arbeiten", gewährt Josipovic Einblicke in seine Taktik. Die Saar-Pfälzer werden auf einen hochmotivierten Gegner treffen, da der USC am vergangenen Spieltag eine deftige 82:114-Niederlage in Hannover einstecken musste. "Die werden vor heimischer Kulisse auf Wiedergutmachung brennen", warnt Josipovic, der bis auf Carl Mbassa alle seine Spieler an Bord hat. hej