Basketball: Saints hoffen auf einen Sieg in der Rückrunde

St. Ingbert. An diesem Samstag starten die Basketballer des TV St. Ingbert in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar in die Rückrunde. Um 17.30 Uhr (Donnersberghalle in Rockenhausen) sind die St. Ingberter Saints beim Tabellensiebten (zehn Punkte, ein Spiel weniger), dem BBC Fastbreakers Rockenhausen, zu Gast

St. Ingbert. An diesem Samstag starten die Basketballer des TV St. Ingbert in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar in die Rückrunde. Um 17.30 Uhr (Donnersberghalle in Rockenhausen) sind die St. Ingberter Saints beim Tabellensiebten (zehn Punkte, ein Spiel weniger), dem BBC Fastbreakers Rockenhausen, zu Gast.Das Hinspiel zum Saisonauftakt im September verloren die Saints vor heimischer Kulisse noch mit 72:83. Seit der letzten Begegnung mit den "Fastbreakers" hat sich in Sachen "Punktekonto aufbessern" bei den St. Ingbertern Basketballern nicht wirklich was getan. Null Punkte und mit Platz zwölf im Tabellenkeller - das ist die derzeitige, ernüchternde Bilanz der Schützlinge von Trainerin Zsuzsanna Boksay. "Es ist ein Tanz auf Messers Schneide. Als Tabellenletzter mit noch keinem Sieg in der Tasche sind wir auf jeden Fall die Underdogs. Vielleicht werden wir ja dadurch unterschätzt. Das Hoffen auf den ersten Sieg ist dementsprechend groß, und der Ehrgeiz dieses Ziel auch erreichen zu wollen, sollte demzufolge wirklich von jedem angestrebt werden. So viel Kampfgeist sollte bis zum letzten Spieltag erwartet werden", erklärt Saints-Spieler Patrick Langner. Außer Kapitän Johannes Krehbiel (Rückenbeschwerden) können die Saints aus St. Ingbert mit vollbesetzter Bank antreten. jfr