Basketball: Saarlouis und die Baskets 98 starten in Regionalliga

Basketball: Saarlouis und die Baskets 98 starten in Regionalliga

Saarlouis/Völklingen. In der 1. Basketball Regionalliga-Südwest hat der TV Saarlouis in dieser Saison neue Konkurrenz aus der Umgebung bekommen - Aufsteiger Baskets 98 aus Völklingen. Am Sonntag eröffnen beide Teams die Saison mit Heimspielen. Um 17

Saarlouis/Völklingen. In der 1. Basketball Regionalliga-Südwest hat der TV Saarlouis in dieser Saison neue Konkurrenz aus der Umgebung bekommen - Aufsteiger Baskets 98 aus Völklingen. Am Sonntag eröffnen beide Teams die Saison mit Heimspielen. Um 17.30 Uhr muss der TV Saarlouis in der Kreissporthalle gegen die DJK/MJC Trier ran, Völklingen empfängt zur selben Zeit in der Hermann-Neuberger-Halle den USC Freiburg.

Viele neue Gesichter

Beide saarländischen Teams rechnen sich gute Chancen auf den Sieg aus. Doch die Liga kann noch niemand so richtig einschätzen. Der Grund ist eine neue Regelung des Deutschen Basketball Bundes, die besagt, dass jede Regionalligamannschaft nur noch einen Nicht-EU-Bürger verpflichten darf. Saarlouis musste sich deswegen schweren Herzens von den Amerikanern Tyson Lesesne und Mensah Taylor (Foto: Ruppenthal) trennen. Auch Dreierschütze Michal Twarog verließ den Verein. Saarlouis verstärkte sich auf der Centerposition mit dem Polen Tomasz Wojnowski (29), der zuvor in der 1. luxemburgischen Liga bei den Musel Pikes spielte. Danny Rodriguez (21), ehemaliger U20-Nationalspieler, kommt vom Regionalligisten SG TV Bad Dürkheim, Flügelspieler Luca Meyer (20), der eine Zeit lang in Holland studierte, kehrt zurück. "Wir haben eine sehr junge, regionale Mannschaft, mit der wir nicht mehr ganz oben, aber eine gute Rolle spielen werden", sagt Manager Hanno Mouget.

Auf junge Spieler setzt auch Völklingen. Nachdem Leistungsträger Ivan Buntic auf der Centerposition ein großes Loch hinterlassen hat und auch sein Bruder Luka ging, verpflichteten die Baskets den Afrikaner Kwame Duku (22). Hinzu kamen auch Michael Ripplinger (32, Flügel) und Daniel Baris (19, Flügel). Der jüngste Neuzugang heißt Nino Valentic (21). Der Flügelspieler von den Saar-Pfalz-Braves wird mit Zweitlizenz in Völklingen spielen. "Unser erstes Ziel ist der Klassenverbleib", sagt Trainer Jörg Arand. müs