Basketball: Saarlouis Royals im Glück, Braunschweig und Chemnitz verlieren

Damen-Basketball-Bundesliga : Royals-Konkurrenten verlieren, Antrag noch nicht entschieden

Die Basketballerinnen der Saarlouis Royals mussten am vorletzten Spieltag der Damen-Basketball-Bundesliga zuschauen. Der Spielplan wollte es so, dass die Mannschaft von Trainer Ondrej Sykora ausgerechnet mitten im Abstiegskampf machtlos auf der Couch zusehen mussten, wie die Konkurrenz um Punkte kämpfte.

Aus Sicht des Vorletzten verlief der Samstag aber dann doch perfekt.

Der Letzte Chemcats Chemnitz verlor zuhause gegen TK Hannover klar mit 54:67 und bleibt damit einen Punkt hinter den Royals. Auch der Neunte Eintracht Braunschweig verlor zuhause gegen die BG Göttingen mit 50:78 und liegt weiter nur einen Punkt vor den Royals. Am letzten Spieltag geht es am kommenden Samstag um 19 Uhr in der heimischen Stadtgartenhalle gegen Braunschweig. Zeitgleich empfangen die Chemnitzerinnen den Achten Nördlingen Angels. Der Antrag der Royals auf eine Aufstockung der DBBL wurde am Sonntag auf der Liga-Tagung in Frankfurt besprochen, es fiel aber keine Entscheidung.

Mehr von Saarbrücker Zeitung