Basketball: Royals nach knappem Sieg in Herne weiter Spitzenreiter

Basketball: Royals nach knappem Sieg in Herne weiter Spitzenreiter

Die Basketballerinnen des TV Saarlouis sind in der Bundesliga aktuell nicht zu stoppen. Im Auswärtsspiel beim Tabellendritten Herner TC gewann der Tabellenführer am Samstagabend mit 71:69 und bleibt nach dem sechsten Sieg im sechsten Spiel als einzige Mannschaft der Liga ohne Niederlage. Herausragend: Kristi Mokube und Sabine Niedola. Mokube erzielte 19 Punkte und fing zwölf Rebounds, Niedola markierte 19 Zähler und holte zehn Rebounds. Gerade die Quote von Niedola ist umso bemerkenswerter, weil sie im dritten Viertel einen Schlag ins Gesicht bekam, mit einer blutigen Platzwunde vom Feld und genäht werden musste.

In einer ausgeglichenen Partie lagen die Royals Mitte des zweiten Viertels mit 25:33 hinten, drehten die Partie aber und gingen durch einen Dreier von Sandra Ngoie mit einem 43:42 in die Halbzeit. Das dritte Viertel ging trotz der Zwangspause für Niedola mit 15:9 an die Royals, und gegen Ende des vierten Viertels (13:18) sicherte Angela Tisdale mit zwei Dreiern den Sieg für das Team von Trainer Herrmann Paar, der den Erfolg als "Energieleistung" bezeichnete. Am Samstag müssen die Royals um 18 Uhr zum SV Halle.

Mehr von Saarbrücker Zeitung