1. Sport
  2. Saar-Sport

Basketball I: Deutsche spielen in Straßburg

Basketball I: Deutsche spielen in Straßburg

Dopingstudie wird zeitnah veröffentlicht Der Projektleiter der Forschungsgruppe der Berliner Humboldt-Universität hat eine zeitnahe Veröffentlichung des Arbeitsberichts zur Studie „Doping in Deutschland von 1950 bis heute“ in überarbeiteter Form angekündigt. Der Arbeitsbericht werde so schnell wie möglich in der üblichen wissenschaftlichen Form überarbeitet und dann der Öffentlichkeit zugänglich gemacht, sagte Leiter Giselher Spitzer.



Handball: Balic vor Wechsel nach Wetzlar

Der ehemalige Welthandballer Ivano Balic (34) aus Kroatien steht vor einem Wechsel in die Bundesliga zur HSG Wetzlar. Das berichtet die "Wetzlarer Neue Zeitung". Spielmacher Balic soll bei den Mittelhessen den Ausfall von Adnan Harmandic (Daumenbruch) kompensieren. Balic, nach der Insolvenz des spanischen Spitzenclubs Atlético Madrid zurzeit vereinslos, erzielte in 130 Länderspielen für Kroatien 455 Tore, war 2003 und 2006 Welthandballer und wurde 2003 Weltmeister sowie 2004 Olympiasieger.

Basketball I: Deutsche spielen in Straßburg

Die deutsche Basketball-Nationalmannschaft muss beim Vierländer-Turnier in Straßburg am Wochenende ohne Patrick Heckmann auskommen. Der 21-Jährige, der in den USA für Boston College aktiv ist, laboriert an einer Fußverletzung. Der Einsatz der angeschlagenen Tibor Pleiß und Robin Benzing ist fraglich. Die Auswahl des Deutschen Basketball Bundes (DBB) traf am Freitagabend auf Frankreich, das das Team von Bundestrainer Frank Menz am Dienstag 89:84 bezwungen hatte. Am Samstag steht eine Begegnung gegen Griechenland auf dem Programm. Am Sonntag wartet Kroatien.

Basketball II: Bayern fordert Barcelona

Basketball-Bundesligist Bayern München hat in der Saisonvorbereitung einen attraktiven Gegner zu Gast. Der Playoff-Halbfinalist der vergangenen Spielzeit empfängt am 26. September in eigener Halle den spanischen Vizemeister FC Barcelona, der zu den erfolgreichsten Teams in Europa gehört. Die Katalanen können auf 17 Landesmeisterschaften, 22 Pokalerfolge und zwei Euroleague-Siege zurückblicken.

Langehanenberg Zweite in der Dressur-Welt

Weltcupsiegerin Helen Langehanenberg reist als Nummer zwei der aktuellen Weltrangliste zur Dressur-EM in der übernächsten Woche ins dänische Herning. Besser als die 31 Jahre alte Reiterin aus Havixbeck im Münsterland (2801 Punkte) ist im neuen Ranking des Reitsport-Weltverbandes FEI nur die Niederländerin Adeline Cornelissen (2802). Kristina Sprehe (Dinklage), wie Langehanenberg Team-Zweite bei den Olympischen Spielen 2012, belegt mit 2494 Zählern Rang fünf. Die fünfmalige Olympiasiegerin Isabell Werth (Rheinberg/2331) ist Siebte.