1. Sport
  2. Saar-Sport

Basketball: Die Sunkings patzen gegen Tabellennachbarn aus Gießen

Basketball : Sunkings kassieren unglückliche Niederlage

„Wir wollen jetzt eine Sieges-Serie starten“, hatte Jonathan Almstedt, der Center des Basketball-Regionalligisten Saarlouis Sunkings, nach dem mitreißenden 100:93-Erfolg zu Hause gegen den Tabellendritten Merlins Crailsheim angekündigt.

Doch daraus wurde nichts. Am Wochenende kassierten die Sunkings beim zuvor drei Spiele in Folge sieglosen Tabellenneunten Gießen Pointers eine unglückliche 76:79-Niederlage.

Über die gesamte Spielzeit lieferten sich die beiden Teams ein Kopf-an-Kopf-Rennen (26:20, 50:46, 63:61, 79:76). „Es war ein sehr umkämpftes Spiel und eine knappe Kiste“, sagte Sunkings-Trainer Dominic Dörr. Und: „Ich bin mit dem Auftritt meiner Mannschaft nicht unzufrieden.“ Bis zuletzt hatte Saarlouis die Chance, das Spiel noch zu drehen. Ricky Easterling schnappte sich nach einem Gießener Freiwurf Sekunden vor Schluss den Abpraller, dribbelte nach vorne, doch der Notwurf aus der Distanz verfehlte sein Ziel – und die Saarlouiser standen mit leeren Händen da. Gießens Trainer Daniel Dörr atmetet danach erleichtert auf: „Das war ein hartes Stück Arbeit, Saarlouis war ja keinesfalls schlecht.“

In der Tabelle rutschte Saarlouis durch die Niederlage um einen Rang auf Platz acht ab. Am kommenden Sonntag (17.30 Uhr, Stadtgartenhalle) ist der Tabellenzwölfte SV 03 Tigers Tübingen zu Gast in Saarlouis.

Die Punkte für die Sunkings: Ricky Easterling 28, Filip Kamenov 19, Nii Narku Bergmann 10, Jonathan Almstedt 8, Paul Fuchs und Nicholas Burgard je 4, Finn Oliver Heyd 3.