| 20:19 Uhr

Basketball: Alba erreicht Playoff-Halbfinale

Basketball: Alba erreicht Playoff-Halbfinale Berlin. Titelverteidiger Alba Berlin steht im Playoff-Halbfinale der Basketball-Bundesliga. Im entscheidenden fünften Spiel der Viertelfinal-Serie gewann der Meister am Donnerstagabend daheim gegen die Paderborn Baskets 66:58 (31:30)

Basketball: Alba erreicht Playoff-HalbfinaleBerlin. Titelverteidiger Alba Berlin steht im Playoff-Halbfinale der Basketball-Bundesliga. Im entscheidenden fünften Spiel der Viertelfinal-Serie gewann der Meister am Donnerstagabend daheim gegen die Paderborn Baskets 66:58 (31:30). Beste Berliner Werfer vor 10 809 Zuschauern waren Julius Jenkins (20 Punkte) und Blagota Sekulic (13), für Paderborn waren Nathan Peavy (15) und Lavelle Felton (12) die besten Schützen. Im Halbfinale empfängt Alba an diesem Sonntag Vize-Meister Telekom Baskets Bonn. Das zweite Halbfinale bestreiten Brose Baskets Bamberg und EWE Baskets Oldenburg. Die Spiele beginnen um 17 Uhr. dpaRadprofi Landis droht HaftbefehlParis. Radprofi Floyd Landis (USA) soll den Auftrag gegeben haben, Computer des französischen Anti-Doping-Labors Chatenay-Malabry anzuzapfen. Ihm droht ein Haftbefehl, wenn er sich der Justiz nicht für Auskünfte zur Verfügung stellt. Landis war der Sieg bei der Tour de France 2006 nach einem positiven Doping-Test auf Testosteron aberkannt worden. Seine Sperre endete im Januar. Hacker einer Detektei sollen in seinem Auftrag in Computer eingedrungen sein. Die französische Anti-Doping-Agentur stellte Strafanzeige, weil Labor-Dokumente von Landis-Trainer Arnie Baker verteilt wurden, um den Sportler zu verteidigen. dpaWasserspringer Hausding holt dritten Meister-TitelAachen. Patrick Hausding ist bei der deutschen Meisterschaft der Wasserspringer das Maß aller Dinge. Der Berliner holte sich an diesem Freitag den Titel vom Drei-Meter-Brett. Er lag mit 464,20 Punkten vor Philipp Becker (Aachen/427,65) und Michael Alt (Höchst/402,05). Hausding hatte am Donnerstag die Konkurrenz vom Ein-Meter-Brett und mit Partner Sascha Klein den Synchron-Wettbewerb vom Turm gewonnen. dpa