1. Sport
  2. Saar-Sport

Barça plant heute gegen Inter den "Sturmlauf des Jahrhunderts"

Barça plant heute gegen Inter den "Sturmlauf des Jahrhunderts"

Barcelona/Mailand. Lionel Messi und Co. planen den "Sturmlauf des Jahrhunderts". Mit einem beispiellosen Angriffswirbel will der FC Barcelona heute im Halbfinal-Rückspiel der Champions League das Abwehrbollwerk von Inter Mailand knacken und die 1:3-Schlappe aus dem Hinspiel wettmachen

Barcelona/Mailand. Lionel Messi und Co. planen den "Sturmlauf des Jahrhunderts". Mit einem beispiellosen Angriffswirbel will der FC Barcelona heute im Halbfinal-Rückspiel der Champions League das Abwehrbollwerk von Inter Mailand knacken und die 1:3-Schlappe aus dem Hinspiel wettmachen. Der spanische Fußball-Meister stemmt sich mit aller Macht dagegen, dass seine Erfolgsserie nach sechs Titelgewinnen im Jahr 2009 nun ein Ende nimmt. Zugleich wollen die Katalanen eine Serie brechen: Seit die Champions League den Europapokal ablöste, konnte kein Titelträger die Trophäe verteidigen. Spanier und Italiener betrachten das Duell der Landesmeister im Camp-Nou-Stadion - bei allem Respekt für Bayern München und Olympique Lyon - als vorgezogenes Finale. Barça scheint mit seinen Stürmerstars Messi und Zlatan Ibrahimovic für eine Aufholjagd geradezu prädestiniert zu sein. "Wir müssen erreichen, dass die Inter-Spieler ihren Beruf hassen", gab Jungstar Gerard Piqué die Devise aus. Aber Messi, der Barça mit vier Toren gegen den FC Arsenal fast im Alleingang ins Halbfinale schoss, hat es nun mit einem Gegner zu tun, an dem er sich bislang vergeblich die Zähne ausbiss: José Mourinho. Dem Inter-Coach gelang es bisher immer, den Weltfußballer 2009 in Schach zu halten. Messi erzielte in seinen sechs Spielen gegen die Mourinho-Teams FC Chelsea und Inter nie einen Treffer. dpa