Basketball: Bamberger müssen gegen Tel Aviv dagegenhalten

Basketball : Bamberger müssen gegen Tel Aviv dagegenhalten

Basketballmeister Brose Bamberg ist laut Trainer Andrea Trinchieri vor dem Start in die EuroLeague noch auf der Suche nach seiner Form. „Wir befinden uns momentan mitten auf dem Ozean. Wir sind ein Schiff“, sagte der Italiener in seiner typischen Art: „Ich weiß nur gerade eben noch nicht, was für eins. Die Frage ist daher: Wie schnell kommen wir ans Ufer?“

Heute (20 Uhr/telekomsport.de) treten die Bamberger nach dem holprigen Start in der Bundesliga im ersten Saisonspiel in der Königsklasse zu Hause gegen den israelischen Serienmeister an. „Sie sind Maccabi Tel Aviv. Mehr muss man nicht wissen. Sie haben alles, was ein Spitzenteam ausmacht“, sagte Trinchieri zum Gegner. Der 49-Jährige weiß, worauf es im ersten von 30 Hauptrunden-Spielen ankommt. „Wir müssen dagegenhalten. In den letzten Spielen hatten wir ein paar gute Momente, haben aber auch ab und an den Fokus verloren“, sagte Trinchieri. Bamberg hat drei von vier Ligaspielen gewonnen, aber nur selten überzeugt. Auch in diesem Jahr ziehen die besten acht Hauptrundenteams der EuroLeague ins Viertelfinale ein. In der vergangenen Saison war Bamberg 13. geworden.