1. Sport
  2. Saar-Sport

Ballweiler fährt heute zu den Frühstartern

Ballweiler fährt heute zu den Frühstartern

Ballweiler. Erst am heutigen Montagabend starten die Fußballer der DJK Ballweiler-Wecklingen um 19 Uhr mit einem weiten Auswärtsspiel beim FC Freisen im äußersten Nordost-Saarland in die neue Verbandsliga-Saison. Alle anderen Teams haben bereits am Samstag und Sonntag ihre erste Partie ausgetragen. "Die Spielverlegung auf Montag war ein Wunsch des FC Freisen

Ballweiler. Erst am heutigen Montagabend starten die Fußballer der DJK Ballweiler-Wecklingen um 19 Uhr mit einem weiten Auswärtsspiel beim FC Freisen im äußersten Nordost-Saarland in die neue Verbandsliga-Saison. Alle anderen Teams haben bereits am Samstag und Sonntag ihre erste Partie ausgetragen.

"Die Spielverlegung auf Montag war ein Wunsch des FC Freisen. Die hatten am Wochenende ein Fest gefeiert. Für uns war es kein Thema, der Spielverlegung zuzustimmen, denn man muss sich auch gegenseitig helfen", erklärt Ballweilers neuer Trainer Heinz "Jupp" Henkes den ungewöhnlichen Anstoßtermin.

Auswärts bei einem Aufsteiger das erste Punktspiel austragen zu müssen, ist immer eine unangenehme Aufgabe. So sieht es auch Henkes, der damit rechnet, dass in Freisen noch eine große Aufstiegseuphorie herrscht. Wie heiß die Elf des Trainer-Duos Klaus Schmitt/Timo Schramm auf die neue Liga ist, beweist die Tatsache, dass der FC Freisen bereits am 21. Juni (!) als erstes Team sämtlicher Verbandsligisten in die Vorbereitung einstieg. Allerdings muss der Liganeuling künftig auf die Dienste seines bisherigen Torjägers Christoph Dinges verzichten, den es zum pfälzischen Verein SV Brücken zog.

Auch die DJK Ballweiler-Wecklingen hatte in der Sommerpause einige namhafte Abgänge zu verkraften. So wechselte unter anderem der bisherige Spielmacher Peter Pusse zu seinem Heimatverein SC Blieskastel-Lautzkirchen in die Bezirksliga Homburg. "Dennoch haben wir uns sehr gut verstärkt und ich will mit dieser Mannschaft unbedingt Meister machen. Um dieses Ziel zu erreichen, gehören aber auch viel Glück und nur wenig Verletzungspech dazu. Sollten wir am Ende trotz aller Bemühungen Dritter, Vierter oder Fünfter werden, weiß ich genau, dass mich unser Vorsitzender Thomas Stopp nicht gleich entlässt", spielt Henkes auf seine Entlassung in der vergangenen Saison nach nur fünf Spielen bei Oberligist Borussia Neunkirchen an.

Bis auf die 1:2-Finalniederlage bei den Blieskasteler Stadtmeisterschaften gegen den A-Ligisten FV Biesingen war der erfahrene Trainer mit den Testspielergebnissen zufrieden. "Meine Spieler waren in dieser Partie aufgrund der vielen schweren Trainingseinheiten richtig müde. Außerdem ist ein A-Ligist gegen einen Verbandsligisten natürlich immer doppelt motiviert. Deswegen habe ich diese Niederlage nicht überbewertet", konzentrierte sich Henkes ausschließlich auf das Freisen-Spiel. Im Nordsaarland kann er mit Ausnahme von Roman Kölsch, dem eine Operation an der lädierten Kniescheibe droht, seine Bestbesetzung aufbieten. Titelmitfavoriten sind für den Ballweiler Trainer die FSG Schiffweiler, die SG Schwemlingen, die SG Noswendel und die Svgg Hangard.