1. Sport
  2. Saar-Sport

Ballack vor Verlängerung beim FC Chelsea

Ballack vor Verlängerung beim FC Chelsea

Ballack vor Verlängerung beim FC Chelsea London. Michael Ballack steht nach englischen Medienberichten vor einer Vertragsverlängerung beim FC Chelsea

Ballack vor Verlängerung beim FC Chelsea

London. Michael Ballack steht nach englischen Medienberichten vor einer Vertragsverlängerung beim FC Chelsea. Der 33-jährige Kapitän der deutschen Fußball-Nationalmannschaft soll ein Angebot zu deutlich reduzierten Bezügen bis 2011 mit einer Option für ein weiteres Jahr erhalten haben, berichtet unter anderem die englische Boulevardzeitung "The Sun". Damit könnte auch Ballacks Karriere in der Nationalmannschaft bis zur EM 2012 weitergehen. dpa

Arminia Bielefeld entlässt Trainer Thomas Gerstner

Bielefeld. Arminia Bielefeld hat Cheftrainer Thomas Gerstner (Foto: dpa) entlassen. Dies teilte der Fußball-Zweitligist gestern mit. "Ich bin über diese Entwicklung sehr enttäuscht", sagte Detlev Dammeier, Sport-Geschäftsführer des Clubs. Die Arminia-Führung entschloss sich drei Tage nach der 0:1-Heimpleite gegen den Karlsruher SC, sich von Gerstner zu trennen, der erst zu Saisonbeginn sein Amt beim Ex-Bundesligisten angetreten hatte. Dammeier wird heute Abend als Interimscoach in der Partie bei Alemannia Aachen auf der Bank sitzen. dpa

BVB-Profi Dede fällt gegen Bochum aus

Dortmund. Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund muss mindestens zehn Tage auf Leonardo Dede verzichten. Der Brasilianer zog sich im Training einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zu, teilte Trainer Jürgen Klopp gestern mit. "Er war wieder auf dem Sprung und fast der Alte. Ich gehe davon aus, dass er nun rund zehn Tage ausfällt", sagte der BVB-Coach vor dem "kleinen" Revierderby morgen beim VfL Bochum. dpa

Frankfurt erhöht Etat

um zwei Millionen Euro

Frankfurt. Eintracht Frankfurt will den Lizenzspieleretat in der Saison 2010/11 um zwei Millionen auf 27 Millionen Euro erhöhen. Dies berichtet das Fachmagazin "kicker" (Donnerstagausgabe). Zudem rechne der hessische Fußball-Bundesligist mit einem Rückgang des Umsatzes von 65 auf 63,8 Millionen Euro. Vorstandschef Heribert Bruchhagen reagierte gestern gereizt auf die Veröffentlichung der Zahlen: "Was da steht, erfüllt den Tatbestand der Untreue. Es ist nicht schön, dass solche Details weitergegeben werden." dpa