Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 21:13 Uhr

Badminton-WM: Deutschland verliert 2:3 gegen Thailand

Ghuangzhou. Die deutsche Badminton-Nationalmannschaft hat auch ihr zweites Spiel bei der Mixed-Mannschafts-Weltmeisterschaft im chinesischen Guangzhou verloren. Zwei Tage nach dem 1:4 gegen Taiwan unterlag sie gegen Thailand mit 2:3

Ghuangzhou. Die deutsche Badminton-Nationalmannschaft hat auch ihr zweites Spiel bei der Mixed-Mannschafts-Weltmeisterschaft im chinesischen Guangzhou verloren. Zwei Tage nach dem 1:4 gegen Taiwan unterlag sie gegen Thailand mit 2:3. Doppel- und Mixed-Spezialist Kristof Hopp vom BC Bischmisheim unterlag an der Seite von Birgit Overzier (BC Beuel) Sudket Prapakamol und Saralee Thoungthongkam mit 12:21, 13:21. Marc Zwiebler (Beuel) glich gegen Boonsak Ponsana überraschend mit 7:21, 21:19 und 21:17 aus. Huaiwen Xu (Bischmisheim) brachte Deutschland mit einem 12:21, 21:13 und 21:11 gegen Porntip Buranaprasertsuk mit 2:1 in Führung. Ingo Kindervater und Michael Fuchs (17:21, 16:21 gegen Prapakamol und Songphon Anugritayawon) sowie Birgit Overzier und Sandra Marinello (13:21, 19:21 gegen Duanganong Aroonkesorn und Kunchala Voravichitchaikul) verpassten den Siegpunkt. mwe