Badminton: Der BCB bleibt Spitzenreiter in der Bundesliga

Badminton: Der BCB bleibt Spitzenreiter in der Bundesliga

Saarbrücken/Tokio. Badminton-Bundesligist 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim hat seine Tabellenführung am fünften Spieltag verteidigt. Im Auswärtsspiel beim BV Gifhorn, bewies der BCB, dass er auch ohne seine drei Nationalspieler Michael Fuchs, Johannes Schöttler und Dieter Domke souverän auftreten kann, und gewann locker mit 6:0

Saarbrücken/Tokio. Badminton-Bundesligist 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim hat seine Tabellenführung am fünften Spieltag verteidigt. Im Auswärtsspiel beim BV Gifhorn, bewies der BCB, dass er auch ohne seine drei Nationalspieler Michael Fuchs, Johannes Schöttler und Dieter Domke souverän auftreten kann, und gewann locker mit 6:0. Dabei gaben die Bischmisheimer keinen einzigen Satz ab und zeigten, dass sie für das Spitzenspiel gegen Meister EBT Berlin am kommenden Sonntag, 14 Uhr, in der Joachim-Deckarm-Halle gerüstet sind. Berlin unterlag dem BC Beuel mit 2:4. Bischmisheims Kapitän Michael Fuchs verpasste derweil bei den Japan Super Series in Tokio eine weitere Überraschung. Fuchs schied im Halbfinale der Mixed-Konkurrenz mit Birgit Michels (BC Beuel) gegen die Dänen Joachim Fischer Nielsen und Christinna Pedersen mit 18:21, 21:7, 19:21. aus. Juliane Schenk (EBT Berlin) erreichte sogar das Finale, unterlag bei dem mit 200 000 US-Dollar dotierten Turnier gegen die 23-jährige Weltmeisterin Wang Yihan aus China nach 43 Minuten mit 16:21, 14:21. mwe

Mehr von Saarbrücker Zeitung