| 14:45 Uhr

Fußball-Saarlandliga
Bach hört als Präsident von Borussia Neunkirchen auf

Neunkirchen. Martin Bach legt sein Amt als Präsident des Fußball-Saarlandligisten Borussia Neunkirchen zum 30. Juni nieder. Das teilte der Verein in einer Pressemitteilung mit. „Die letzten drei Jahre in schwieriger Situation haben extrem an meinen Kräften gezehrt und auch die Familie belastet“, wird Bach dort zitiert.

Er möchte nun „den Weg frei machen für frische Kräfte und neue Ideen“. Bachs Nachfolge ist offen, der Aufsichtsrat muss über die Neubesetzung der vakanten Position entscheiden.


Bach hatte das Amt im April 2015 während des mittlerweile abgeschlossenen Insolvenzverfahrens  übernommen. Drei Jahre Amtszeit seien „eigentlich gar nicht geplant und auch nicht gewollt“ gewesen. Neben der abgewendeten Insolvenz hätten Bach und der Vorstand „die Verbindlichkeiten der Borussia in erheblichem Maße“ reduziert und „kurzfristige Verbindlichkeiten in langfristige Ratenzahlungen“ umgeschuldet. Der Aufsichtsratsvorsitzende Gerd Müller bedauerte den Rücktritt. Die Borussia hatte den Aufstieg in die Oberliga als Saarlandliga-Zweiter in der Relegation gegen die SF Eisbachtal und Hassia Bingen knapp verpasst.