1. Sport
  2. Saar-Sport

B-Probe bei Radprofi Sinkewitz ist positiv

B-Probe bei Radprofi Sinkewitz ist positiv

B-Probe bei Radprofi Sinkewitz ist positiv Fulda. Der 30-jährige Radprofi Patrik Sinkewitz aus Künzell steht vor dem Karriereende. Die von ihm beantragte B-Probe zu seinem positiven Dopingtest auf das Wachstumshormon HGH ist positiv ausgefallen. "Es ist leider so, und ich weiß, dass mir keiner glaubt", sagte Sinkewitz

B-Probe bei Radprofi Sinkewitz ist positiv

Fulda. Der 30-jährige Radprofi Patrik Sinkewitz aus Künzell steht vor dem Karriereende. Die von ihm beantragte B-Probe zu seinem positiven Dopingtest auf das Wachstumshormon HGH ist positiv ausgefallen. "Es ist leider so, und ich weiß, dass mir keiner glaubt", sagte Sinkewitz. 2007 war der ehemalige T-Mobile-Profi wegen Testosteron-Dopings gesperrt worden. Als Wiederholungstäter droht Sinkewitz eine lebenslange Sperre. dpa

Kombination: Weinbuch wird Cheftrainer

Allendorf. Hermann Weinbuch hat seinen Rücktritt vom Rücktritt erklärt und wird Cheftrainer der Nordischen Kombinierer. Nach intensiven Gesprächen mit dem Deutschen Skiverband (DSV) übernimmt der 51-Jährige bis zu den Olympischen Winterspielen in Sotschi die neue Stelle. "Wir haben eine Funktion geschaffen, die es im DSV sonst so nicht gibt und die 2014 auslaufen wird", sagte DSV-Sportdirektor Thomas Pfüller. Weinbuch hatte bei der WM in Oslo angekündigt, sich aus familiären Gründen als Bundestrainer zurückzuziehen. dpa

Solja nicht bei der Tischtennis-WM dabei

Hannover. Der Deutsche Tischtennis-Bund hat die letzten drei WM-Tickets an Ruwen Filus (Ochsenhausen), Zoltan Fejer-Konnerth (Pontoise-Cergy) und Kathrin Mühlbach (Schwabhausen) vergeben. Mühlbach setzte sich in einer internen Ausscheidung gegen Petrissa Solja (TTSV Fraulautern) durch. Somit ist Bastian Steger (1. FC Saarbrücken) der einzige Saarländer bei der WM von 8. bis 15. Mai in Rotterdam. dpa

Volleyball: VSG Saarlouis verzichtet auf Aufstieg

Saarlouis. Volleyball-Regionalligist VSG Saarlouis will nicht in der 2. Bundesliga Süd der Frauen ans Netz gehen. Die Teilnahme am Aufstiegs-Turnier der Regionalliga-Meister Mitte Mai sagte der Verein ab. Das gab er vor dem letzten Heimspiel gegen den VC Neuwied (Samstag, 19.30 Uhr, Jahnsporthalle Schwalbach) bekannt. Hauptgrund sei die hohe zeitliche Belastung gewesen, so der einhellige Tenor unter den Spielerinnen. ros