| 21:13 Uhr

1. FC Saarbrücken Tischtennis
Aufs Champions-League-Aus folgt für FCS eine Liga-Pleite

Saarbrücken. Der 1. FC Saarbrücken Tischtennis droht eine bisher gute Saison in zwei Partien gegen die TTF Ochsenhausen zu verspielen. Zuerst schied der FCS am Freitag durch ein 1:3 zuhause gegen die TTF im Viertelfinale der Champions League aus. Dann verloren die Saarbrücker auch das Bundesligaspiel gestern in Ochsenhausen mit 2:3 und sind nur noch Vierter. Bojan Tokic verlor beide Male das letzte Spiel des Tages. Stefan Regel
Stefan Regel

Der 1. FC Saarbrücken Tischtennis droht eine bisher gute Saison in zwei Partien gegen die TTF Ochsenhausen zu verspielen. Zuerst schied der FCS am Freitag durch ein 1:3 zuhause gegen die TTF im Viertelfinale der Champions League aus. Dann verloren die Saarbrücker auch das Bundesligaspiel gestern in Ochsenhausen mit 2:3 und sind nur noch Vierter. Bojan Tokic verlor beide Male das letzte Spiel des Tages.


Gestern unterlag Tokic dem Polen Jakub Dyjas nach zweifacher Satzführung mit 2:3. Die anderen Niederlagen gingen auf das Konto von Patrick Franziska, der gegen Dyjas und Hugo Calderano jeweils mit 0:3 verlor. Nur Patrick Baum (3:2 gegen Yuto Muramatsu) und Tokic (3:2 gegen Calderano) siegten. Am Freitag in der Deckarm-Halle hatte Tiago Apolonia gegen Dyjas nach 9:9 im fünften Satz am Ende mit 2:3 verloren. Franziska glich gegen Calderano mit einem 3:2 aus. Muramatsu brachte die TTF gegen Patrick Baum wieder in Führung (3:1). Tokic wehrte gegen Calderano im vierten Satz einen Matchball ab, verlor dann aber doch mit 2:3 Sätzen.