Auch die Staffeln überzeugen bei der WM-Generalprobe

Biathlon : Auch die Staffeln überzeugen bei der WM-Generalprobe

Die deutsche Biathlon-Mixed-Staffel hat eine vielversprechende WM-Generalprobe geschafft. 17 Tage vor dem ersten WM-Rennen in Östersund mussten sich Erik Lesser, Benedikt Doll, Franziska Hildebrand und Vanessa Hinz am späten Sonntagabend beim Weltcup in Soldier Hollow nur Frankreich geschlagen geben.

Das deutsche Quartett benötigte sechs Nachlader und hatte nach den 2x7,5 und 2x6 Kilometern 13,5 Sekunden Rückstand. Trotz zweier Strafrunden holte sich Norwegen Rang drei. „Wir haben alle einen guten Job gemacht und uns das verdient“, sagte Schlussläuferin Hinz. Die deutschen Skijäger hatten zuvor als Vierte in der Single-Mixed-Staffel mit Roman Rees und Franziska Preuß ein weiteres gutes Resultat geschafft.

Nun sind etwas mehr als zwei Wochen Zeit, um sich auf die Titelkämpfe in Schweden vorzubereiten. Die WM wird am 7. März traditionell mit der Mixed-Staffel eröffnet, das deutsche Team ist der Titelverteidiger und dürfte – sofern Laura Dahlmeier und Arnd Peiffer starten werden – zu den Favoriten gehören.

Mehr von Saarbrücker Zeitung