| 20:12 Uhr

Auch die Gastgeber rechnen sich Chancen aus

Die beiden Homburger DM-Kämpfer Markus Stäudel (links) und Dirk Lauer üben Grundtechniken. Foto: Hagen
Die beiden Homburger DM-Kämpfer Markus Stäudel (links) und Dirk Lauer üben Grundtechniken. Foto: Hagen
Homburg/Erbach. Großer Tag für das Karatezentrum Shotokan Homburg an diesem Samstag. Der Verein mit ihrem Vorsitzenden Bernd Hinschberger darf an diesem Tag die Deutschen Meisterschaften des JKA-Karate-Bundes ausrichten. Austragungsstätte ist das Erbacher Sportzentrum. Los geht es um zehn Uhr mit den Vorkämpfen im Kumite, Kata-Einzel und Kumite-Mannschaft

Homburg/Erbach. Großer Tag für das Karatezentrum Shotokan Homburg an diesem Samstag. Der Verein mit ihrem Vorsitzenden Bernd Hinschberger darf an diesem Tag die Deutschen Meisterschaften des JKA-Karate-Bundes ausrichten. Austragungsstätte ist das Erbacher Sportzentrum. Los geht es um zehn Uhr mit den Vorkämpfen im Kumite, Kata-Einzel und Kumite-Mannschaft. Die Endkämpfe sind bei freiem Eintritt ab 17 Uhr angesetzt.


Rund 350 Teilnehmer werden erwartet. Unter den Startern dürfen sich Dirk Lauer, Markus Stäudel und Khaled Allouch vom gastgebenden Karatezentrum Homburg Medaillen-Chancen ausrechnen. Alle drei Karatekas starten im Einzel Kata und Kumite sowie in der Mannschaft. "Es hängt von der Tagesform und auch von der Auslosung der Vorrunde ab, ob wir in das Finale kommen können", meint der 25-jährige Dirk Lauer zu den Chancen des Gastgebers bei der Mannschafts-Entscheidung. Man sei sehr gut vorbereitet und gehe zuversichtlich in die Wettkämpfe, so Dirk Lauer, der drei Mal in der Woche hart trainiert.

Bernd Hinschberger, Vorsitzender des Karatezentrums Homburg, freut sich auf die deutschen Meisterschaften, obwohl mit der Ausrichtung eine ganze Menge Arbeit auf den Verein zukommt. Doch er ist guten Mutes, "dass alles reibungslos über die Bühne geht". Rund 50 Helfer, darunter auch 20 von anderen saarländischen Karate-Clubs, sind bei der Organisation und Durchführung im Einsatz. Erfahrung bringt der Homburger Verein schon mit. 2002 war das Karatezentrum schon einmal Ausrichter der DM in Erbach. Damals wurde das Kumite-Team des Gastgebers Zweiter.ha