1. Sport
  2. Saar-Sport

Ringer-Bundesliga: ASV muss ausweichen, Riegelsberg empfängt Witten

Ringer-Bundesliga : ASV muss ausweichen, Riegelsberg empfängt Witten

Am zweiten Kampftag der Ringer-Bundesliga haben der KV Riegelsberg und der ASV Hüttigweiler an diesem Samstag um 19.30 Uhr erstmals Heimrecht. Der ASV muss bei seinen Heimkämpfen in die Welschbachhalle nach Welschbach ausweichen. Die Illtal-Halle wird saniert. „Aber das kleinere Ausweichquartier kann stimmungsmäßig ein Vorteil sein“, sagt Hüttigweilers Trainer Christoph Gall, der mit der stärksten Aufstellung ins Duell mit dem RC Merken gehen kann. Aber Vorsicht: „Merken hat sich gut verstärkt.“

Die Riegelsberger 6:15-Auftaktniederlage in Merken macht die Heim­aufgabe in der Halle der Lindenschule gegen den KSV Witten nicht einfacher. Wobei sich die Personalsituation für KV-Trainer Edgar Paulus etwas besser darstellt: „Wir machen uns nicht verrückt und versuchen jede Woche, die beste Mannschaft auf die Matte zu schicken. Marius Braun war diese Woche nach seiner Virusinfektion wieder im Training. Aber Witten ist seit Jahren ein Spitzenteam der 2. Liga.“ Am ersten Kampftag war Witten kampffrei, für die Gäste ist es so ihr Saisondebüt.