1. Sport
  2. Saar-Sport

Armstrong fährt für Astana, Contador vor dem Absprung

Armstrong fährt für Astana, Contador vor dem Absprung

Sydney. Der spanische Ausnahme-Fahrer Alberto Contador fasst einen Arbeitgeber-Wechsel ins Auge, Radsport-Reformer schütteln einfach nur noch den Kopf: Das Comeback des 37 Jahre alten Lance Armstrong im Astana-Team seines Mentors Johan Bruyneel provoziert unterschiedliche Reaktionen

Sydney. Der spanische Ausnahme-Fahrer Alberto Contador fasst einen Arbeitgeber-Wechsel ins Auge, Radsport-Reformer schütteln einfach nur noch den Kopf: Das Comeback des 37 Jahre alten Lance Armstrong im Astana-Team seines Mentors Johan Bruyneel provoziert unterschiedliche Reaktionen. Kurz vor der Pressekonferenz des siebenfachen Tour-de-France-Siegers in New York sickerte gestern durch, dass der Amerikaner tatsächlich das Abenteuer wagt und seine Rückkehr vom 20. bis 25. Januar bei der Tour Down Under in Australien feiern wird. Dort beginnt der Texaner nach einer drei Jahre dauernden Pause mit der Vorbereitung auf den erhofften achten Sieg bei der Tour de France. Lance Armstrong will mit einem erneuten Sieg bei der Tour de France sein von Doping-Gerüchten angeschlagenes Image aufpolieren und weiter Werbung für seine Anti-Krebs-Projekte betreiben. dpa