Anti-Doping-Agentur und der Fußball weiten Zusammenarbeit aus

Anti-Doping-Agentur und der Fußball weiten Zusammenarbeit aus

Der deutsche Profifußball und die Nationale Anti-Doping-Agentur (Nada) weiten die Zusammenarbeit aus. Wie die Nada am Freitag mitteilte, werden der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und die Deutsche Fußball Liga (DFL ) einen sogenannten E-Learning-Kurs der Nada einführen.

Außerdem unterstützen DFB und DFL die Nada-Initiative "Alles geben, nichts nehmen", mit der für transparente Erfolge und ehrliche Ergebnisse im Sport geworben wird. "Wir freuen uns über das klare Bekenntnis des Fußballs für saubere Leistung im Sport", sagte die Vorstands-Chefin der Nada, Andrea Gotzmann.

Bei den ersten Partien der neuen Saison in der 1. und 2. Bundesliga sowie beim Supercup am 13. August zwischen Borussia Dortmund und Bayern München wird auf dem Spielball das Logo der Nada zu sehen sein. "Der Profifußball steht geschlossen hinter den Initiativen der Nada", sagte Andreas Rettig , Geschäftsführer der DFL , am Freitag.

Mehr von Saarbrücker Zeitung