1. Sport
  2. Saar-Sport

Alle Stars der deutschen Wurf-Szene kommen nach St. Wendel

Alle Stars der deutschen Wurf-Szene kommen nach St. Wendel

St. Wendel. Als Boris Henry, Ex-Weltklasse-Speerwerfer und heute Leichtathletik-Bundestrainer, im vergangenen Jahr erstmals ein Meeting in St. Wendel organisierte, da sagte er: "Wir wollen das ausbauen und in den kommenden Jahren Weltklasse-Athleten hierher holen." Kaum ein Jahr später lässt sich feststellen: Henry hat Wort gehalten. Wenn am Sonntag, 10

St. Wendel. Als Boris Henry, Ex-Weltklasse-Speerwerfer und heute Leichtathletik-Bundestrainer, im vergangenen Jahr erstmals ein Meeting in St. Wendel organisierte, da sagte er: "Wir wollen das ausbauen und in den kommenden Jahren Weltklasse-Athleten hierher holen." Kaum ein Jahr später lässt sich feststellen: Henry hat Wort gehalten.Wenn am Sonntag, 10. Juni, ab 11 Uhr das "World Class Meeting St. Wendel" über die Bühne geht, dann sind drei amtierende Leichtathletik-Weltmeister, zwei Vize-Weltmeisterinnen und ein Olympiasieger am Start. Neben Speerwurf-Weltmeister Matthias de Zordo (SV schlau.com Saar 05) gehen auch Diskus-Hüne Robert Harting und Kugelstoß-Sensations-Weltmeister David Storl an den Start.

Storl wird in St. Wendel auf den Olympiasieger von 2008, den 2,05 Meter großen Polen Tomasz Majewski, und Ex-Europameister Ralf Bartels treffen. Mit Betty Heidler kommt die Weltrekord-Inhaberin im Hammerwurf wie schon im Vorjahr nach St. Wendel. Sie wird sich mit ihrer Frankfurter Vereinskollegin Kathrin Klaas (Platz fünf der Weltbestenliste) messen. > Bericht folgt mwe

Foto: maurer/dapd

Foto: rumpenhorst/dpa