1. Sport
  2. Saar-Sport

Algarve-Cup: Silvia Neid sieht noch Steigerungsmöglichkeiten

Algarve-Cup: Silvia Neid sieht noch Steigerungsmöglichkeiten

Vale do Lobo. Fast so energisch wie ihre Spielerinnen zuvor in die Zweikämpfe gegangen waren, trat Frauenfußball-Bundestrainerin Silvia Neid vor dem Finale beim Algarve-Cup auf die Euphoriebremse. "Bei uns ist noch eine Steigerung möglich. Es ist nicht alles Gold, was glänzt", sagte Neid vor dem heutigen Endspiel (18 Uhr/Eurosport) gegen Olympiasieger USA

Vale do Lobo. Fast so energisch wie ihre Spielerinnen zuvor in die Zweikämpfe gegangen waren, trat Frauenfußball-Bundestrainerin Silvia Neid vor dem Finale beim Algarve-Cup auf die Euphoriebremse. "Bei uns ist noch eine Steigerung möglich. Es ist nicht alles Gold, was glänzt", sagte Neid vor dem heutigen Endspiel (18 Uhr/Eurosport) gegen Olympiasieger USA. Der Europameister spielt nun um dem dritten Turniersieg nach 2006 und 2012. Die vergangenen beiden Duelle in den USA endeten Unentschieden (1:1 und 2:2).Bei der Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), die seit dem Viertelfinal-Aus bei der Heim-WM 2011 in 22 Spielen in Serie ungeschlagen ist, hat Neid in Portugal bis auf Ersatztorhüterin Laura Benkarth bereits alle Spielerinnen zum Einsatz gebracht. Trotz der Steigerungsmöglichkeiten stimmen sie die Eindrücke positiv: "Wir haben hier gesehen, dass das Team Ausfälle gut kompensieren kann."sid