| 21:16 Uhr

Fußball-WM
Ägypten trennt sich nach WM-Aus von Trainer Cuper

Kairo. Der ägyptische Fußball-Verband hat am Dienstagabend die Trennung von seinem argentinischen Trainer Hector Cuper (62) vollzogen. Der nationale Fußball-Verband habe dies in einer Sitzung beschlossen.

Erstmals seit 28 Jahren waren die Ägypter wieder bei einer WM-Endrunde vertreten gewesen. Sie verloren als Letzter der Vorrunden-Gruppe A 0:1 gegen Uruguay, 1:3 gegen Gastgeber Russland und 1:2 gegen Saudi-Arabien. Cupers Vertrag läuft nach dem Turnier aus. Er war seit 2015 Trainer der Ägypter. Auch Superstar Mohamed Salah konnte trotz zweier Torerfolge das Weiterkommen seiner Mannschaft nicht ermöglichen. Der Stürmer war mit einer Schulterverletzung angeschlagen ins WM-Turnier gegangen.