AC Heusweiler trifft in Ringer-Bundesliga auf KSV Köllerbach

Ringer-Bundesliga : AC Heusweiler will sich im Derby gut verkaufen

„Der AC Heusweiler hat sich in dieser Saison gezielt verstärkt und durchaus beachtliche Ergebnisse erzielt“, sagt Thomas Geid, der Mannschaftsverantwortliche des KSV Köllerbach, vor dem Lokalderby in der Ringer-Bundesliga an diesem Samstag um 19.30 Uhr in der Sporthalle der Gemeinschaftsschule in Heusweiler: „Wir sind natürlich Favorit, aber wir fahren da mit dem notwendigen Respekt hin.“

Für Heusweilers Trainer Cacan Cakmak geht es darum, seine Mannschaft in bestmöglichem Zustand auf die Matte zu schicken. „Wichtig ist, dass die Zuschauer spannende Kämpfe sehen“, sagt Cakmak: „Dass Köllerbach überlegen sein wird, ist klar, aber am Ende soll jeder unserer Sportler das Beste gegeben haben.“

Das tun die Kollegen vom KV Riegelsberg auch, aber die vom Verletzungspech verfolgte Mannschaft von Trainer Edgar Paulus ist derzeit einfach nicht so gut besetzt wie der Rest der Liga. Darum ist der KV am Samstag im Heimkampf gegen die RG Hausen-Zell klarer Außenseiter.

Nach dem starken Auftritt bei der 12:21-Niederlage zuhause gegen Spitzenreiter Adelhausen will der ASV Hüttigweiler seinen Aufwärtstrend bei der RKG Freiburg fortsetzen. Die Chancen für die Mannschaft von Trainer Christoph Gall stehen gut, denn auch die Breisgauer hatten zuletzt mit verletzungsbedingten Ausfällen zu kämpfen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung